WIR MÜSSEN VORÜBERGEHEND SCHLIESSEN!

 

Die Landesregierung NRW hat am 22.03.2020 das Beschäftigungsverbot von Friseuren ausgesprochen um die Verbreitung des Corona Virus und die Infektion so gering wie möglich zu halten.

 

Stand 22.03.2020 heisst es zwei Wochen. Mittlerweile stand 24.03.2020 bis zum 19.04.2020.

 

Da wir leider noch keine offiziellen und genauen Angaben haben, vergeben wir momentan keine Termine.

Wir sind per Mail (termin@kopfsache-duesseldorf.de) zu erreichen und halten euch via Instagram auf dem Laufenden (@kopfsache_duesseldorf).

Wir werden Termine, die aufgrund der Schliessung betroffen sind, nach und nach abarbeiten.

 

Wir hoffen, dass wir das alle Gesund und Munter überstehen und freuen uns, euch wieder in unserem Salon begrüßen zu dürfen!

NEUE ÖFFNUNGSZEITEN!

Nach 5 Jahren fragte ich mich dieses Jahr dann doch,

was genau habe ich mir erarbeitet?

Dieses ‘schön was du dir mittlerweile erarbeitet hast‘ ging mir nicht aus dem Kopf.

Was hat sich genau geändert?

Außer eine gesichertere Auftragslage und noch mehr Verantwortung?

→ Ich kann mir mittlerweile meine Öffnungszeiten anders gestalten.

 

Ganz egoistisch und work-life-balance-mäßig, möchte ich mir und meinen Mitarbeitern ein ausgeglicheneres Leben bieten und es wird fantastisch werden.

Ich kenne seit 10 Jahren nur Arbeitszeiten bis um die 20Uhr und habe entschieden, dass es auch anders gehen wird.

 

Öffnugszeiten ab 2020:

MO.: geschlossen

DI.: 10:00 - 18:30Uhr

MI.: 10:00 - 18:30Uhr

DO.: 09:00 - 17:30Uhr

FR.: 09:00 - 17:30Uhr

SA.: 09:00 - 15:30Uhr

 

Und wenn das nicht schon frech genug ist, werde ich Dienstags nicht mehr im Salon arbeiten.

Da ich Sonntags meine Seminare gebe und noch mehr Zeit in meinen kreativen Content in Social Media stecken möchte, sowie Buchhaltung und Co. immer auf mich warten müssen, werde ich soweit nur noch 4 Tage im Salon stehen.

Von der Idee bis zur Umsetzung hat es mich jetzt 2 Jahre gekostet und da sehr viele Projekte für nächstes Jahr anstehen, möchte ich mir meine Kräfte besser aufteilen.

Auch ein Lernprozess der letzten Jahre.

 

Zusätzlich habe ich ein tolles Team, welches mir nicht nur Tag für Tag den Rücken stärkt,

sondern mich auch in all meinen verrückten Ideen unterstützt ♥️ Danke ♥️

    VORHER - GLATT - GEWELLT

Alle 3 Monate zum Friseur zum Spitzen schneiden,

das machen wir doch alle ;)

Aber alle halbe Jahre, oder besser noch alle 12 Monate zum Friseur zum Haarefärben?

Geht das überhaupt?

Klar. Aber nur unter gewissen Voraussetzungen.

 

Erst mal braucht man nen guten Friseur, der dir ehrlich sagt was realistisch ist umzusetzen und was nicht. 

Der dir auch erklärt, welche Rahmenbedingungen von deiner Seite aus nötig sind, damit die Arbeit vom Friseur auch lange hält.

Das beinhaltet unter anderem Pflege, Umgang, Zeit und Geld.

(Ja, darüber spricht keiner so gerne, aber das gehört nun mal auch dazu.)

Beim ersten Termin muss mit offenen Karten gespielt werden, so kommen wir zum wichtigsten Teil:

Das Beratungsgespräch!

 

Wir nehmen uns sehr viel Zeit und fragen lieber drei mal nach, um zu verstehen was ihr so von uns möchtet.

Dazu erklären wir genau, was in unserer Macht steht, was wir tun können und was dafür notwendig ist damit IHR entscheiden könnt, ob ihr euch damit wohl fühlt.

 

Wir sind keine Zauberer, wir möchten euch nichts versprechen was wir nicht halten können, deswegen backen wir lieber kleine Brötchen und lassen unsere Arbeit für uns sprechen.

Aber manche Dinge brauchen nunmal ihre Zeit und ein wenig Vertrauen.

Was wir aber versprechen können:

Wir geben immer unser Bestes und sind für euch da!

DAS GLOSS!

Man kann ein Gloss mit einem Filter über ein Bild vergleichen. Wie zum Beispiel hier bei Instagram. Die hellsten Stellen eines Bildes nehmen immer am deutlichste an.

Das Gloss ist wie bei einem Filter alleine für die Nuancierung zuständig. Es kann eine Farbe zwar etwas satter/dunkler machen aber nicht heller.

Gefällt euch die Farbigkeit eurer Haare nicht mehr, kann man sie mit einem Gloss verändern.

(Typisch: Blond ist zu gelb, soll aschiger)

Es kann aber auch einen Braunton veredelt, ein Kupfer wieder strahlender machen oder einen Grünstich aus den Haaren nehmen.

Das tolle an einem Gloss ist:

Es lässt den Naturton in Ruhe. Das heißt, dieser bekommt zwar ein wenig Glanz aber die Farbe lässt das Naturpigment in Ruhe. 

Der unterschied zu einer Farbe ist, dass eine Farbe den Naturton immer aufhellt (auch wenn man ihn dunkler färbt) und wenn die Farbigkeit verfliegt, mit der Zeit einen unschönen wärmeren Ton hinterlässt.

.

Warum lässt ein Gloss den Naturton in Ruhe?

Damit hat die Zusammensetzung zu tun.

Es wird zu einem Teil Farbe mit einem Teil schwachen Wasserstoffperoxid und zu einem Teil (in unserem Fall) Olaplex Nummer 2 angemischt.

Olaplex Nummer 2 setzt die Alkalität in der Farbe runter und schwächt diese ab.

Es bleibt 10Minuten auf dem Haar!

(Die Olaplex Nummer 2 ist so oder so nicht wegzudenken wenn man vorher einen chemischen Prozess mit Olaplex Nummer 1 erarbeitet hat!

Das heißt es macht aus dem Blond was nach dem heller blondieren übrig bleibt, im besten Fall den Ton den wir haben möchten.)

.

Wie lang hält ein Gloss?

Ein Gloss hat nicht zwingend eine geringere Haltbarkeit zu einer ‚normalen‘ Farbe. Alles was auf das Haar farblich gegeben wird, wäscht sich nach und nach raus. Je nach Haarstruktur!

Alles was man dem Haar künstlich zufügt, verfliegt mit der Zeit, sowie auch die Nuance einer normalen Farbe.

 

Namen wie Abmattierung, Abtönen, Milchshake, Glazing und und und… meint man vielleicht es wäre das Selbe. Ist es aber nicht immer. Also immer als Endverbraucher nachfragen: Was passiert mit meinem Naturton?

Das ist wichtig zu wissen wenn es darum geht, keinen Ansatz beim Rauswachsen eurer Haarfarbe haben zu wollen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
kopfsache-duesseldorf bei sam- Samantha Schmidt Düsseldorf