SAM

92er Jahrgang

 

Seit meinem 14. Lebensjahr verfolge ich den Wunsch Friseurin zu werden. 

Ich beendete 2012 meine Lehre zur Friseurin und absolvierte 2013 meinen Meister.

2014 erfüllte ich mir meinen Traum und machte mich selbständig.

Meinen Salon eröffnete ich im Februar 2015.

Und ich kann sagen, es war die richtige Entscheidung.

 

Für mich ist es entscheidend, eine hohe Qualität mit gutem Handwerk zu vereinen und dabei die Nähe zum Kunden nicht zu verlieren. In der heutigen Zeit sind viele im Friseurhandwerk darauf ausgerichtet, einen hohen Durchsatz an Kunden in einem geringen Zeitrahmen abzufertigen. Die Zeit der Kunden ist ihnen kostbar und ich möchte kostbare Momente mit gutem Handwerk anbieten, sowie mit Persönlichkeit und authentischem Auftreten überzeugen. 

 

Ich durfte meine Leidenschaft zum Beruf machen und gebe mein Bestes, meine Kunden jeden Tag aufs Neue zu begeistern.

LISA MARIE

94er Jahrgang

 

Marie durfte ich auf einem Job Backstage bei Helene Fischer kennen lernen. Nach einem glücklichen Zufall arbeitet sie seit dem 01.04.2019 bei mir im Salon.

Man muss sagen, Marie ist die Kompetenz in Person.

Sie strotzt nicht nur so vor Fachwissen, sondern sie lechzt förmlich danach immer mehr zu wissen und alles zu hinterfragen. Man merkt, sie hat von uns Friseuren das Abitur.

Ich glaube Marie, oder auch im privaten Lisa genannt, könnte jedem alles beibringen, denn sie hat eine unglaubliche Geduld, die sie auch in den Salon bringt.

 

Neben ihren vielseitigen Kompetenzen im Farb- und Schnittbereich, übt sie noch ihre Make-Up Fertigkeiten an unseren Bräuten aus. Marie überzeugt nicht nur mit ihrer unglaublichen Reife für ihr Alter, sondern auch mit ihrer Selbstreflexion und Ruhe.

Es gibt keine Kundin, die sich bei ihr unwohl fühlt.

Und davon kann man sich eine Scheibe  abschneiden.

 

Ich freue mich, dass nicht nur Marie in meinem Salon wächst, sondern auch mein Salon mit ihr.

ROMY

92er Jahrgang

 

Romy ist seit dem 01.07.2019 bei mir in der Kopfsache und es fühlt sich an, als wäre sie schon immer bei mir gewesen.

Durch einen Zufall kam sie über Social Media auf mich zu, da sie sich verändern wollte.

 

Ich erkannte schnell, Romy will sich weiter entwickeln und ich möchte ihr dabei helfen, das Feuer für ihren Beruf wieder zu entfachen. Die Angst, sie könnte eventuell fachlich nicht mithalten, verflog bei ihr schnell als ich ihr den Raum gab sich fachlich auch auszuleben.

Sie zaubert nicht nur herausragende Balayage-Kreationen (am liebsten mit einem hauch rosa), sondern sie lebt auch ihre Leidenschaft für Haarschnitte.

Durch die Weiterbildung im Calligraphie-Cut, erarbeitete sie sich eine eigene Haarschneidetechnick für fedrige und leichte Strukturhaarschnitte, die länger halten.

Für Männer- und Frauenfrisuren.

 

Romy ist nicht nur unsere Sportskanone, sondern auch unser Fuchsmädchen, das mit engelsgleicher Stimme jede ihrer Kundinnen mit ihren Beratungsqualitäten überzeugt, wovon QVC sich noch eine Scheibe abschneiden könnte!

 

BOOMER

Salonhund

Geboren 11. April 2014

Chuhuahua - Toypudedl Mix

Aufpasser und Mitgründer der Kopfsache.

 

Der eigentliche Chef des Salons.

Weiterbildungen hat er einfach nicht nötig.

 

 

 

SVENJA

2000 er Jahrgang.

 

Unsere jüngste Fee Svenja kümmert sich um den Telefondienst, beantwortet eure Mails und hält uns im Salon den Rücken frei.

Einkaufen, Bestellungen und sonstige Arbeiten, die uns sonst in unserer Kreativität einschränken, übernimmt sie mit einer unglaublichen Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit.

Gott sei Dank!

 

Vollzeit ist sie -leider- nicht bei uns, denn sie studiert Biologie und möchte mal in die Pathologie. Ich werde aber nie alt, sie noch zu einer Ausbildung bei uns zu bekehren!

 

Wir hoffen, dass unsere liebe Svenja uns noch ganz ganz lange erhalten bleibt!

FRIEDERIKA

99 er Jahrgang.

 

Unsere andere gute Fee, auch genannt Freddy, wechselt sich mit Svenja bei uns im Salon ab.

Freddy nimmt mir mittlerweile auch die Buchhaltung und anderen Verwaltungskram ab, um mich zu entlasten.

 

Sie studiert Jura und möchte mal Staatsanwältin werden. Sie wird bei uns auch liebevoll 'the brain' genannt und wir würden alle sagen, sie ist die klügste von uns. Ich bin sehr glücklich über ihren scharfen Verstand, denn ich bin immer sehr dankbar über ihre reflektierte Meinung, wenn ich sie danach frage.

 

Auch Freddy macht die Kopfsache zu einem besseren Ort und wir sind froh, dass sie bei uns ist.

 


Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
kopfsache-duesseldorf bei sam- Samantha Schmidt Düsseldorf